Abschiedslied

Unsere Erinnerungen an den Aufnahmetag, die Wochen oder Monate die wir dort verbrachten, den Abschied. Wie war es damals - wie ist es heute?
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1511

Abschiedslied

Beitragvon Gast » 1. Sep 2014 01:35

Hallo!

Ich war 2005 in Groenenbach und habe eine klitzekleine Frage: Kann mir jemand sagen, welchen Titel das Lied trägt, das immer oben im Raum wo auch die Sockendisco stattfand (nur unter "Leitung" der mitpatienten) gespielt wurde, wenn jmd. verabschiedet wurde?

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße!

Maike
Benutzeravatar
Gast
 

Re: Abschiedslied

Beitragvon Daniela » 3. Sep 2014 22:25

Hallo Maike,

Du hast jetzt lange warten müssen, hier schlafen alle noch etwas, das Forum ist noch neu.
Als ich 1999 in Grö. war, haben wir im Haus 1 immer den Kanon in D-Dur von Johann Pachelbel gespielt.Schau mal hier
Wir hatten den auf CD und manchmal, wenn nicht schnell genug "stop" gedrückt wurde, riss uns das nächste Lied jäh aus der Tiefe wieder hoch.
Benutzeravatar
Daniela
 

Re: Abschiedslied

Beitragvon Ute » 4. Sep 2014 21:54

Hallo Maike,

erst heute spät las ich Deine Frage, und Daniela hat das Lied ja schon gepostet. Mir kamen gleich ein bisschen die Tränen beim Hören...

Ich kenne dazu noch den Friedenstanz , ich glaub dazu konnte der Abschiednehmende gewiegt werden.

Ach ja, danke für die Erinnerung durch Deine Frage.

Ute
Benutzeravatar
Ute
Ex-Gröni
Ex-Gröni
 
Beiträge: 157
Registriert: 07.2014
Wohnort: Nähe Nürnberg
Geschlecht: weiblich

Re: Abschiedslied

Beitragvon Ernst » 8. Sep 2014 19:09

@ Ute:
Wiegen oder Fliegen - ich entschied mich für Fliegen, trotz meiner gut 100 kg, und das haben meine Mitpatient/inn/en auch super hingekriegt - ein tolles Erlebnis.

@ Daniela:
Ich hab mir das Lied eben angehört bzw. die Bilder dazu - der Herbstwald erinnerte mich sehr an den Waldweg zum Alpenblick.

Danke und liebe Grüße,
Ernst.
Benutzeravatar
Ernst
Ex-Gröni
Ex-Gröni
 
Beiträge: 320
Registriert: 07.2014
Wohnort: Norderstedt
Geschlecht: männlich

Re: Abschiedslied

Beitragvon Daniela » 8. Sep 2014 22:30

@ Ute Nein, beim Friedenstanz haben wir alle Hand in Hand im Kreis gestanden und uns zu festgelegten Schritten gedreht (vor, rück, nach rechts).
Wie die Schrittfolge war, weiß ich leider nicht mehr.
Am Ende hoben alle die Arme und es war ganz still bis nach und nach die Verbundenheit durch Arm senken aufgelöst wurde. Danach kamen die Umarmungen und erst dann das wiegen.
Jedenfalls war es 1999 so.

@ Ernst als ich da war ist kaum jemand "geflogen" und mich hat es eine enorme Überwindung gekostet mich wiegen zu lassen. Und ich hatte auch damit gerechnet, das mich keiner wiegen will - voll im alten Muster. Und dann war sowohl das wiegen, wie auch der Mother Earth Tanz vor dem ich genauso viel Angst hatte, eine wunderbare Erfahrung.
Benutzeravatar
Daniela
 

Re: Abschiedslied

Beitragvon Ute » 9. Sep 2014 10:49

Daniela,

stimmt, ich erinnere mich.

Wobei mir der Tanz zu lahm war... Schwere, Tränendrüse. Viel tamtam bei Abschieden liegt mir nicht so .
Dabei ist Trennung auch eins meiner Themen. :girl5:

Nun ja....

Grüße Ute
Benutzeravatar
Ute
Ex-Gröni
Ex-Gröni
 
Beiträge: 157
Registriert: 07.2014
Wohnort: Nähe Nürnberg
Geschlecht: weiblich

Re: Abschiedslied

Beitragvon hajue » 17. Sep 2014 17:08

Daniela hat geschrieben:@ Ute Nein, beim Friedenstanz haben wir alle Hand in Hand im Kreis gestanden und uns zu festgelegten Schritten gedreht (vor, rück, nach rechts).
Wie die Schrittfolge war, weiß ich leider nicht mehr.
Am Ende hoben alle die Arme und es war ganz still bis nach und nach die Verbundenheit durch Arm senken aufgelöst wurde. Danach kamen die Umarmungen und erst dann das wiegen.
Jedenfalls war es 1999 so.

@ Ernst als ich da war ist kaum jemand "geflogen" und mich hat es eine enorme Überwindung gekostet mich wiegen zu lassen. Und ich hatte auch damit gerechnet, das mich keiner wiegen will - voll im alten Muster. Und dann war sowohl das wiegen, wie auch der Mother Earth Tanz vor dem ich genauso viel Angst hatte, eine wunderbare Erfahrung.


Hallo Daniela,

erst einmal danke für Deinen gestrigen, lieben Geburtstagsgruss, habe mich sehr darüber gefreut.

Ich erinnere mich auch noch an den Friedenztanz "zu meiner Zeit" (02-04.98), wer in den Abschied kam, der bat andere "Gäste" (damals hiessen die noch so!) darum, gewogen zu werden. Und zwar, indem er eine bunte Karte schrieb, darauf das Anliegen (z.B. "willst Du mich wiegen") schrieb und an dessen Zimmertür befestigte. Manche Türen waren sehr schön dekoriert, andere etwas weniger. Zum Wiegen nahm man selber zuvor dazu passende Musik auf Casette auf, und die im Abschied befindlichen "Gäste" wurden dann nacheinander (jeweils etwa 5 Minuten lang) "gewiegt", ("gewogen" wäre ja wohl etwas anderes) und das war für mich unvergessen schön.

Ansonsten war es auch so, wie von Dir schon beschrieben.

LG Hajue
Benutzeravatar
hajue
Ex-Gröni
Ex-Gröni
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.2014
Wohnort: OWL
Geschlecht: männlich

Re: Abschiedslied

Beitragvon sabinebinchen » 8. Jul 2015 10:13

Hallo Ihr Lieben
Ich war 2009 und 2013 in der Klinik.
2009 war der Abschied ein Traum. Ich wog damals auch über 100 kg und es kamen nach dem ich in der VV die Bitte geäußert habe, das ich gerne fliegen würde, extra ein paar Männer zu meinem Friedenstanz. Sie schauten zu bis es hieß ich möchte fliegen. Dann standen alle geschlossen auf. Ich weis noch das mir vor Freude und Aufregung die Tränen kamen. Edi sagte zu mir vertrau uns und lass dich fallen. Mein Engel Frank hielt meinen Kopf und als ich das erste Mal in die Höhe gehoben wurde - das Gefühl ist unbeschreiblich. Selbst heute wenn es mir nicht so gut geht und ich mir mein Fliegelied höre kommt das Gefühl wieder. Auch der mother erth song und der Engel Walk waren unbeschreiblich. Das Gemeinschaftsgefühl - bis zu meinem Klinikaufenthalt - nie erlebt und gekannt, einfach traumhaft. :tanzen4:

Leider war 2013 der Abschied nicht mehr ganz so kräftigend. Es wurde uns abgeraten zu fliegen, wegen Bandscheibenvorfall. Während der Planung wurde über übergewichtige Mitpatienten gelästert. So machte ich nur den Angel Work. :cry:

Danke das es hier die Möglichkeit gibt an die alten Erinnerungen zu denken.
euch eine gute Zeit
Benutzeravatar
sabinebinchen
Ex-Gröni
Ex-Gröni
 
Beiträge: 31
Registriert: 07.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Abschiedslied

Beitragvon Ute » 9. Jul 2015 19:04

Liebe Sabine,

danke für Deine Erinnerungen. Den Engel walk kenne ich nicht. Gibt es den irgendwo auf Video oder ähnlich?

Gibt es einen Grund, warum die Ehemaligentreffen nicht mehr stattfinden?

Gute 24 h Ute
Benutzeravatar
Ute
Ex-Gröni
Ex-Gröni
 
Beiträge: 157
Registriert: 07.2014
Wohnort: Nähe Nürnberg
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Meine Klinikzeit"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron